Wind weht für mich

ENERTRAG EnergieZins 2027/2037

Die ökologische Unternehmensanleihe in Windenergie.

  • Sie bleiben flexibel durch Verkaufsmöglichkeit an der Börse

  • Langfristige Finanzierungsstrategie ermöglicht stabile Ertragsaussichten

  • Feste Rückzahlung (100 % des Nennbetrages) am Laufzeitende

  • Verwahrung in einem Wertpapierdepot Ihrer Wahl

  • Kein Agio und keine versteckten Nebenkosten

  • bis zu 5 %* Zinsen
    mit jährlicher Auszahlung und 2 verschiedenen Laufzeiten

Wir informieren Sie gerne

Sie erreichen uns kostenfrei unter

0800 000 1168

Mo–Fr, 9–17 Uhr

Totalverlustrisiko Die Anleihen unterliegen nicht der Einlagensicherung. Es besteht grundsätzlich
das Risiko der Unverkäuflichkeit der Anleihe und der Erzielung eines unter dem Nennwert liegenden
Verkaufspreises. Sollte sich kein Käufer finden, muss das Ende der Laufzeit abgewartet werden. Die
Zins- und Kapitalrückzahlung ist abhängig von der Bonität der Emittentin. Im ungünstigsten Fall kann
es zu einer Insolvenz der Emittentin und einem Totalverlust der Investition kommen.

** Die Zinszahlungen sind im § 3 der Anleihebedingungen, der ENERTRAG Zins 2027/2037 (Seite 56 bzw. 59) des Wertpapierprospektes geregelt.

Die ENERTRAG-Gruppe ist nicht nur Windparkbetreiber sondern auch Spezialist für projektbezogene Kapitalanlagen in Windenergie

ENERTRAG ist ein auf Nachhaltigkeit spezialisiertes europäisches Energieunternehmen, das Strom aus ausschließlich aus erneuerbaren Energien produziert, hauptsächlich aus Windenergie. Seit 1998 bieten wir unseren mittlerweile 12.000 Kunden grüne Geldanlagen an. Diese sind ein wichtiger Bestandteil unserer langfristigen Unternehmensfinanzierung. Neben den klassischen und in der Regel sehr günstigen Krediten von Banken, können wir dadurch unser weiteres Wachstum finanzieren. Vielen unserer Kunden fragen uns, ob sie auch direkt eine Windkraftanlage kaufen können. Dies ist nur bedingt möglich, meistens dann in Form einer Direktbeteiligung, auch geschlossener Fonds genannt. Als Ergänzung zum Festgeld oder Sparbuch bieten sich auch Unternehmensanleihen, die ebenfalls in Windkraft investieren, an. Eine gute Geldanlage kann man nicht am hohen Zins oder der kurzen Laufzeit festmachen. Wichtig ist die Strategie, die mit den Mitteln verfolgt wird. Da Windkraftanlagen langfristige Sachwerte sind, müssen die angebotenen Geldanlagen darauf abgestimmt sein. Sie investieren daher für mindestens 6 Jahre im Schnitt sogar 9 bis 10 Jahre.

Herausforderungen der Energiewende

unsere Innovationen

Energiespeicher - Wasserstoff-Wind-Biogas-Hybridkraftwerk

Ich fahre mal kurz zur Tankstelle 50 Liter Wind tanken. Eine Utopie? Nein, ein realistisches Produkt unseres weltweit ersten Hybridkraftwerkes. Hier wird überschüssige Windenergie für die Erzeugung von Wasserstoff genutzt, den man langfristig speichern kann. So werden erneuerbare Energien 100 % flexibel einsetzbar und stehen dann zur Verfügung, wenn sie gebraucht werden. Probieren Sie es selbst aus. Bei uns können Sie einen Toyota mit Brennstoffzellentechnologie fahren.

Kraftwerk Uckermark - mit eigenem Hochspannungsnetz

ENERTRAG hat frühzeitig damit begonnen, sich über die Energieverteilung Gedanken zu machen. Wir denken nicht in einzelnen Anlagen sondern betrachten unser gesamtes Anlagenportfolio als ein Kraftwerk.

Daher haben wir in der brandenburgischen Uckermark ein eigenes Einspeisenetz für erneuerbare Energien errichtet, das über Hoch- und Mittelspannungserdkabel mit 900 km Länge und mehreren Umspannwerken direkt an das europäische Verbundnetz angeschlossen ist.

ENERTRAG EnergieZins die Spezialistin für Kapitalanlagen

Schlanke Struktur, strenge Anlagekriterien, jahrelange Erfahrung – all das sind Punkte, welche die ENERTRAG EnergieZins GmbH treffend beschreiben. Als 100%-ige Tochterfirma der ENERTRAG Aktiengesellschaft kümmert sich die EnergieZins um intelligente Finanzierungen von Windprojekten. Die finanziellen Mittel werden von Bürgern zur Verfügung gestellt. Diese erhalten im Gegenzug ein Recht auf eine vollständige Kapitalrückzahlung sowie eine angemessene Verzinsung der von ihnen eingesetzten Anlagegelder.

Grundlage der Geschäftstätigkeit und des Erfolgs von ENERTRAG EnergieZins ist ein nach strengen und transparenten Kriterien durchgeführter Auswahlprozess.

Was bedeutet das für Sie?
Bevor wir in einen bestehenden Windpark bzw. ein neues Energieprojekt investieren, stellen wir uns (vereinfacht dargestellt) 3 Kernfragen:
1. Ist das potenzielle Investitionsobjekt (Windpark oder anderes Energieprojekt) grundsätzlich wert- und nachhaltig?
2. Ist das potenzielle Investitionsobjekt während der gesamten Laufzeit in der Lage, alle Vertragsverpflichtungen pünktlich zu bedienen?
3. Ist das potenzielle Investitionsobjekt in der Lage, das investierte Geld unserer Anleger im vorgegebenen gesamten Zeitraum zurückzuführen?

Können alle Fragen positiv beantwortet werden, ziehen wir dieses mögliche Investitionsobjekt näher in Betracht und wählen von den Möglichkeiten die erfolgversprechendsten Alternativen aus.

Ja, bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich

Informationen zu ENERTRAG EnergieZins 2027/2037

Nachrichten zum Thema Energie

  • Ausschreibungen: voller Erfolg der Bürgerenergiegesellschaften in Zusammenarbeit mit ENERTRAG24.Mai 2017

    Dauerthal (iwr-pressedienst) – Die Zuschläge der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land über 807 MW ergeben ein erfreuliches Bild für Bürgerenergiegesellschaften. Über 93% der weiterlesen

  • Auf Erfolgskurs in Frankreich06.April 2017

    ENERTRAG hat in Frankreich ein erfolgreiches Jahr absolviert. Fünf neue Windfelder – Anguilcourt, Villebois, Pliboux, Liancourt, Chateau-Garnier – wurden von unserer französischen weiterlesen

  • Erstes Windenergieprojekt mit bedarfsgerechter airspex- Befeuerung erfolgreich erweitert08.März 2017

    Langenhorn/Schleswig-Holstein, 7. März 2017 – ENERTRAG Systemtechnik hat das erste deutsche Windenergieprojekt mit bedarfsgerechter airspex-Kennzeichnung erfolgreich erweitert. Nunmehr 23 weiterlesen

  • ENERTRAG-Tochter airspex rüstet weitere Windparks mit bedarfsgerechter Befeuerung aus31.Jan. 2017

    Kostensparendes Dienstleistungsmodell und neue Sensoren erstmals im Einsatz Kaiser-Wilhelm-Koog, 31.01.2017 – Rund um das schleswig-holsteinische Marne soll die Befeuerung von bis zu 200 weiterlesen

  • ENERTRAG Windstrom übernimmt technische Betriebsführung und Überwachung von erneuerbaren Trianel-Kraftwerken an Land22.Jan. 2017

    In einer gemeinsamen europaweiten Ausschreibung der Trianel Onshore Windkraftwerke (TOW) und Trianel Erneuerbare Energien (TEE) hat sich ENERTRAG Windstrom GmbH erfolgreich um die technische weiterlesen

  • Gaskunden von Greenpeace Energy heizen und kochen ab sofort auch mit Wasserstoff12.Dez 2014

    Brandenburg Vorreiter bei der Einspeisung von erneuerbarem Wasserstoff / Hybridkraftwerk von ENERTRAG an das Gasnetz der ONTRAS angeschlossen Prenzlau, 12. Dezember 2014 – Gaskunden der weiterlesen

  • ENERTRAG fördert Nachwuchskräfte04.Dez 2014

    Wenn Technik alt ist und durch neue ersetzt werden muss, heißt dies längst nicht, dass sie auf den Schrott gehört. Deshalb hat ENERTRAG jetzt zehn Laptops, die funktionstüchtig sind, jedoch nicht weiterlesen

  • Brennstoffzelle in der Mobilität19.Nov. 2014

    Bisher dachte man, dass die Zukunft der Mobilität in den nächsten Jahren hauptsächlich im Bereich Elektro zu suchen sei und das Thema Brennstoffzelle noch ein Jahrzehnt brauche. Trotz dessen, dass weiterlesen

  • Wie lange lässt sich der Weltenergiebedarf durch Kernkraft decken?24.April 2014

    Energiegewinnung aus Kohle war ein wesentlicher Eckpfeiler der Industrialisierung. Ab Mitte des letzten Jahrhunderts wurde dann die Kernkraft im großen Maßstab zur Energiegewinnung genutzt und galt weiterlesen

Wir informieren Sie gerne

Sie erreichen uns kostenfrei unter

0800 000 1168

Mo–Fr, 9–17 Uhr

Mehr unter invest.enertrag.com

Anleihen sind keine sichere Geldanlage Bitte beachten Sie daher die folgenden Punkte:

  • Die Anleihen unterliegen nicht der Einlagensicherung.
  • Die Anleihen sind nur eingeschränkt handelbar.
  • Die Zins- und Kapitalrückzahlung ist abhängig von der Bonität der Emittentin.